Tierarztpraxis

Bettina Kopp

Herzlich Willkommen

bei unserer Tierarztpraxis in Bergen–Enkheim


Unsere Sprechstunden sind :

Montag9.00bis11.00und17.00bis20.00
Dienstag9.00bis11.00und17.00bis20.00
Mittwoch15.00bis17.00
Donnerstag9.00bis11.00und17.00bis20.00
Freitag9.00bis11.00

unsere Sprechzeiten sind offen

am Wochenende für Hausbesuche sowie Operationen bitte ich um Vereinbarung eines Termins


Liebe Patientenbesitzer!


Kaninchen: Liebe Kaninchenbesitzer, leider wird der RHD2 Impfstoff nicht vor Mitte August verfügbar sein.

Da der Impfschutz erst ca 4 Wochen später aktiv ist, nehme ich dieses Jahr von einer Impfung Abstand.


-->

Seit dem 1. August 2017 ist die neue Gebührenordnung für Tierärzte - GOT - in Kraft. Dadurch wurden tierärztliche Leistungen pauschal um 12 % im Preis erhöht!
Informationen hierzu finden Sie auf der Internetseite des Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V.


Weihnachten und Silvester stehen vor der Tür

Hier einige Ratschläge damit auch Ihre 4 pfotigen Mitbewohner gut durch die Zeit kommen:

Vorsicht mit Verpackungsmaterial

Hunde fressen gerne mal die Geschenkverpackung, oft riecht diese nach den eingepackten Leckereien. Auch der Inhalt, z.B. Pralinen mit Alkoholfüllung kann große Probleme verursachen. Katzen hingegen verschlucken die Bändchen und Schnüre, mit denen sie vorher gespielt haben.
Am besten ist es, die Verpackungen sofort sicher zu entsorgen. Alles essbare aus der Reichweite der Tiere nehmen. Sollte doch etwas verschluckt werden, beachten Sie bitte, dass innerhalb von 3 Stunden ein medikamentell hervorgerufenes Erbrechen möglich ist.
Die Entscheidung, ob das nötig ist oder ob man abwarten kann, bis das Teil den natürlichen Weg genommen hat, sprechen Sie bitte mit mir oder dem tierärztlichen Notdienst ab.

Vorsicht mit Pflanzen und Kerzen

Weihnachtssterne und auch viele andere Pflanzen, nicht nur zur Weihnachtszeit sind giftig. Einmaliges, leichtes Erbrechen ist noch tolerabel, Bewusstseinsstörungen, dauerhaftes Erbrechen, torkeln etc sollte sofort tierärztlich behandelt werden.
Nicht wenige Katzen haben sich schon ihr Fell, die Pfoten oder Schnurrhaare an Kerzen verbrannt. Leichte Verbrennungen führen häufig zu einem Lerneffekt, bei schweren Verbrennungen unbedingt als erste Hilfe sofort kühlen, evtl. kühle, feuchte Tücher umwickeln und eine Klinik aufsuchen.


Knallerei an Silvester - grosser Stress

bei Katzen reicht oft ein dunkler ruhiger Rückzugsort, z.B. der Schrank, oder der Bettkasten. Gleichzeitig in diesen Zimmmern Fenster schliessen und dunkel machen evtl. auch ein Katzenklo bereitstellen. Nach einigen Stunden kommen die Tiere meist wieder raus.
Hunde haben oft richtiggehend Panik an Silvester, ob es das unkontrollierte Knallen, der Geruch oder auch schlechte Erfahrung aus dem letzten Jahr ist.
Im Gegensatz zu den Katzen sollte man sie nicht alleine lassen, Gassi gehen am besten im Hellen, vor Beginn der Knallerei. Wir können hier in der Tierarztpraxis mit vielen Mitteln helfen, je nach Schwere der Angstzustände helfen gewisse natürliche Futterzusatzstoffe, Homöopatika oder Bachblüten, leichte oder stärkere Beruhigungsmittel.
Während die Beruhigungsmittel kurz vor Silvester einmalig gegeben werden, müssen die natürlichen und alternativen Medikamente oft schon Wochen vorher genommen werden, um die Reizschwelle zu erhöhen. Daher kommen Sie bitte baldigst in die Sprechstunde, damit wir das passende Mittel aussuchen können.